Fancey – Love Mirage (2017)

fancey-love-mirage-jan-27
VÖ: 27.1.2017 auf Stoner Disco
Klingt fast ein bisschen wie: Pablo Cruise, Hall & Oates, Bee Gees
Passt gut zu: Feierabend, Stau auf der A656, Grape Soda

Todd Fancey, bisher vor allem bekannt als Gitarrist von The New Pornographers, nimmt sich selbst offenbar nicht allzu ernst. Seine Musik ist so überzuckert mit Falsett-Chören, Streichern und Bläsersätzen, dass diese Hommage an die goldenen Zeiten des FM Pop über weite Strecken fast wie eine Parodie wirkt. Alles klingt irgendwie bekannt und vertraut, so als hätte man die Songs als Kind ab und zu im Autoradio gehört und irgendwann vergessen. Spätestens, wenn die unvermeidliche Melodica zu einem ihrer zahlreichen Zwischenspiele ansetzt, fühlt man sich in den Vorspann der nächstbesten amerikanischen Familienserie versetzt. Das könnte alles auch ziemlich nervig sein, aber dank der abwechslungsreichen und handwerklich extrem guten Songs geht es irgendwie gut. Eine Platte, die im richtigen Moment extrem flüssig durchläuft und einfach nur Spaß macht.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von embed.spotify.com nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vZW1iZWQuc3BvdGlmeS5jb20vP3VyaT1zcG90aWZ5OmFsYnVtOjJaNWZDd2lNYlRpSGNlTjY1VVJRMFUiIHdpZHRoPSIzMDAiIGhlaWdodD0iMzgwIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3d0cmFuc3BhcmVuY3k9InRydWUiPjwvaWZyYW1lPg==

Ein Gedanke zu „Fancey – Love Mirage (2017)“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.