Erasmo Carlos – Carlos, Erasmo (1971)

VÖ: 1971
Klingt fast ein bisschen wie: The Faces, The Young Rascals, The Zombies
Passt gut zu: Frühlingsluft, Zimmerpflanzen, Orangensaft

Es ist immer naheliegend, brasilianische Künstler mit anderen brasilianischen Künstlern zu vergleichen. In unseren Ohren klingt eben alles ein bisschen wie The Girl from Ipanema. Erasmo Carlos ist aber ein schönes Beispiel dafür, dass es in Brasilien jenseits der ganzen Klischees ein ganzes Popmusik-Universum zu entdecken gibt. In diesem Fall sorgen fast nur noch die portugiesische Sprache, die typische Produktion mit reichlich Hall und vor allem die exzessiv eingesetzten Streicher und Bläser für Lokalkolorit. Ansonsten zauberte Carlos Erasmo ein typisch amerikanisches und außerdem sehr gutes 70s-Album voller gelungener Ausflüge in Richtung Soul, Jazz, Folk und sogar Country. Das hört sich vielleicht auf den ersten Blick alles etwas seltsam oder sogar unpassend an, ist aber unterm Strich äußerst hörenswert und macht vor allem richtig gute Laune.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von embed.spotify.com nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vZW1iZWQuc3BvdGlmeS5jb20vP3VyaT1zcG90aWZ5OmFsYnVtOjB0NVBCMms4eDRFbUMybG00cVJqSDQiIHdpZHRoPSIzMDAiIGhlaWdodD0iMzgwIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3d0cmFuc3BhcmVuY3k9InRydWUiPjwvaWZyYW1lPg==